Ghost 0.11.3

Ghost (Die Blogsoftware hier) hat ein Update auf Version 0.11.3 erfahren:

  • [New] Node v6 LTS support - Ghost now officially works with Node ^6.9.0
  • [Removed] Node v0.10.x support - Node v0.10 is no longer maintained
  • [Fixed] Issue where not all posts would be rescheduled after a restart
  • [Fixed] Several minor issues with the Casper default theme

Und ein paar andere Dinge. Unter Anderem Dependency Updates. Komplettes Changelog hier.

Google Fonts: Wrapper für Webfont-Pakete

fontwrap

Relatiert zum letzten Post hier ein kleines PSA:

fonts.google.com bietet zwar einen .zip-Download für seine Fonts an, jedoch enthält der Download jeweils nur die TrueType-Version der jeweiligen Schriften. Wenn man (wegen privacy, oder weil man allgemein den Google-Spionage-Kram nicht einbinden will) diese Fonts selbst hosten wollte, musste man bisher die TTFs mit Hilfe von Diensten wie FontSquirrel selbst in die entsprechenden anderen Formate (eot, svg, woff, woff2) konvertieren.

Jetzt nicht mehr. Auf der Basis von @majodevs google font helper-API habe ich eine kleine Wrapper-Seite geschrieben, die Direktlinks zum Download der Webfont-Packages anbietet. Ist jetzt nix Wildes, nicht sortierbar, nicht durchsuchbar. Wenn man aber seine Fonts ausgesucht hat und nur die fertigen Dateien braucht: Bitteschön: fontwrap

Privacy by Webdesign

Mittlerweile sind hier auf der Seite noch einige Sachen umgezogen worden. Aus Privacy- und Überhauptgründen wollte ich keine externen Dinge mehr einbinden. So sind jetzt die Fonts (kamen vormals aus der google-API), sowie jQuery direkt hier gehostet.

Ich bin da nicht groß paranoid, aber mittlerweile bin ich der Ansicht, dass die Vermeidung übermäßigen Herumimportierens einfach zum guten Ton gehört. An der Stelle vielleicht ein kleiner Aufruf, Fonts nicht über Google einzubinden, sondern selbst zu hosten. Bei jedem Aufruf landen sonst Daten bei Google, und werden vermarktet und/oder für Werbezwecke verwendet.

Da mache ich nun nicht mehr mit.

hackmud

hackmud

Schaut euch mal hackmud an: ein Hacking-MMO, basierend auf einem gesandboxten Subset von JavaScript. Nach 3-stündigen Tutorial samt Einführung in die Syntax tummelt man sich zusammen mit anderen Spielern in einer virtuellen Welt und versucht sich gegenseitig dazu zu bringen, mehr oder weniger elaborierte eigene Skripte auszuführen, um an die Knete des jeweils Anderen zu kommen.

Gibt's im Humble Store, bei itch.io, oder bei Steam.

CSS (2)

width: just-enough-to-fit  

Jan über css

Blog Update

janeberl.de hat ein Update erfahren. Falls was nicht läuft: Bescheid!

Jan über psa