janeberl Jan Eberl .de

hackmud

hackmud

Schaut euch mal hackmud an: ein Hacking-MMO, basierend auf einem gesandboxten Subset von JavaScript. Nach 3-stündigen Tutorial samt Einführung in die Syntax tummelt man sich zusammen mit anderen Spielern in einer virtuellen Welt und versucht sich gegenseitig dazu zu bringen, mehr oder weniger elaborierte eigene Skripte auszuführen, um an die Knete des jeweils Anderen zu kommen.

Gibt's im Humble Store, bei itch.io, oder bei Steam.

Star Wars: Battlefront: Origin-Download-Shizzle

Tolles Feature: Ein Game hat ein Minigame, welches man bereits nach 20% des Downloads spielen kann.

Doofes Feature: Man will den Download laufen lassen, während man was Anderes macht. Der Download hält nach 20% an und wartet darauf, dass man besagtes Minigame startet. Nach 6 Stunden kommt man wieder und wundert sich.

Wer so mit den Erwartungen der User umgeht, bekommt's normalerweise mit dem Usability-Paddel. Mehrfach.

Angezockt: Just Cause 3


Tjaja. Weihnachtszeit. Endlich mal ein paar Tage am Stück frei, und Zeit, mal wieder was zu zocken. In meinem Fall Just Cause 3.

Auch hier (vgl. Metal Gear Solid V) Ist es mein erster Just Cause-Teil. Man kommt trotzdem recht gut in die Story rein, und die Charaktere sind wundervoll. Vom liebevoll-naiv-sozial gestörten Mario über die teils durchgeknallte Wissenschaftlerin Dimah bis hin zum Zwangsradiomoderator, der im Inselradio immer wieder hanebüchene Ausreden erfindet, warum mal wieder eine Militärbasis des Diktators Di Ravelli in Flammen aufging. Herrlich. Vor allem in der Originalvertonung auf Englisch.

Eine riesige Inselgruppen (1000 km^2) wartet darauf, dem eisernen Griff von Di Ravioli Di Ravelli entwunden zu werden. Schaut's euch an, lohnt. Die Menge an Bumm und Peng und Feuer ist kaum in einem Spiel je erreicht worden. Grandios inszeniert.

Zwar merkt man immer mal wieder den Fokus auf die niedere Konsolenrasse, besonders bei Kamerakontrolle und Fahrzeughandling. Hier hat man wohl einfach schlicht vergessen, das auch mit Tastatur und Maus zu testen. Kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass so etwas durch die QA geht. Die Story und das Spiel selbst entschädigen aber für sowas.

Schauts euch an, lohnt sich.

Konami, und wie man seinen Spielern effektiv ans Bein pisst

Metal Gear Solid V - The Phantom Pain

Konami fuckt gerade seine Spielerschaft mit dem Patch 1.04 für MGSV ab.

Ingame-Geld wird nun teils online, teils offline verwaltet. Meldet man sich ab (oder schmiert ein Server weg), läuft man Gefahr in die roten Zahlen zu rutschen. Die Männer der Privatarmee prügeln sich nur noch und desertieren, und man torpediert damit seine ganze Singleplayer-Kampagne.

Shitstürmchen gibts an allen Ecken und Enden.

Wer auf die Idee gekommen ist, eine Offline-Steuer einzuführen ... man weiß es nicht. Dass das etwas mit den kaufbaren 'Anti-Player-Raid-Versicherungen' zu tun hat: Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Ein ganz großer Kackhaufen auf einem Spiel, das von seinem sonstigen Inhalt her eher GOTY-Verdächtig ist. Schade, Schokolade. Muss ich mich halt weiter um Fallout 4 kümmern. Tatos gießen, 'wissenschon.